 

Thermografie

Thermografie ist die Messung und Visualisierung von Energie, die alle Objekte mit einer Temperatur oberhalb des absoluten Nullpunktes abgeben. Diese thermische Energie wird in Wellenlängen abgestrahlt, welche bereits zu groß sind, um vom menschlichen Auge erfasst zu werden. Infrarotkameras erzeugen Bilder dieser unsichtbaren Wärmestrahlung und ermöglichen damit präzise berührungslose Temperaturmessungen von Objekten, ohne diese zu beinflussen und damit unter Umständen zu verfälschen. Im Infraroten können wir Dinge erkennen, die sonst nicht sichtbar sind.

Unsere Leistungen im Bereich Thermografie

  • Messbereich von -40 °C bis 2000 °C
  • Labor- und Feldmessungen auch im rauhen industriellen Umfeld
  • Messung von einzelnen Heißpunkten bis hin zu komplexen Temperaturverteilungen
  • Erfassung dynamischer Vorgänge mit Echtzeit-Bildanalysen

Thermografische Untersuchungen sind wertvolle Prüfverfahren bei verschiedensten Anwendungsfällen.

Instandhaltung elektrischer und mechanischer Systeme

Bauelemente, deren Betriebstemperaturen fehlerbedingt vom Sollwert abweichen, sind ausfallgefährdet und schwer zu identifizieren. Mit der Elektrothermografie werden unerwartete Ausfälle minimiert, Stillstandzeiten vermieden und Reparaturen bzw. Instandhaltungen geplant und kontrolliert. Zusätzlich können Kosten durch Einsparung von Prozessenergie verringert und eingesetzte Materialien geschützt werden.

Gebrauchswert- und Funktionalitätsprüfungen

Prüfungen mit konventionellen thermischen Messfühlern sind zeitaufwändig und können irreführend sein. Thermografie kann hier effektiv eingesetzt werden, um eine Vielzahl an Messinformationen und einen visuellen Eindruck zu erhalten - mit dem entscheidenden Vorteil, dass das Testobjekt nicht beeinflusst wird. Thermische Analysen reichen von Funktionalitätsprüfungen bis zu Untersuchungen der thermischen Belastbarkeit oder dienen der Erkennung thermischer Probleme, z.B. hinsichtlich Konstruktionskriterien, Sicherheitsaspekten oder Gesundheitsrisiken.

Prozessoptimierung und Qualitätssicherung

Herstellungstechnologien sind meistens energieintensiv. Für die Energieeinsparung an Schwachstellen der Energieübertragung leistet die Thermografie wertvolle Dienste zur Prozessoptimierung, z.B. durch Lieferung thermischer Ausgangsdaten und messtechnische Erfassung komplexer Temperaturverteilungen.

Wo Qualität vom Erreichen gleichmäßiger Wärmeverteilungen während des Produktionsprozesses abhängt, ist die Thermografie bei Produktionsumstellungen bzw. Neuinbetriebnahmen einsetzbar und als anerkanntes Hilfsmittel in der Prozessüberwachung und Qualitätssicherung etabliert, da mit ihr berührungslos komplexe Temperaturverteilungen messtechnisch erfasst und dynamische Prozesse in Echtzeit dargestellt werden können.

Dipl.-Phys.

Patrick Sprößig

+49 3722 7323-747